Zweitwohnsitz – Wie Sie es schaffen, dass das Finanzamt die Einrichtung zahlt

ZweitwohnsitzEine Neuerung, die die doppelte Haushaltsführung 2014 betrifft, ist, die Berücksichtigung der Kosten für die Zweitwohnung. Denn es werden nicht nur die laufenden Kosten für Ihre Zweitwohnung anerkannt, sondern auch die Ausstattung des Zweitwohnsitzes.

Bei den Kosten für die Unterkunft wird zwischen verschiedenen Varianten unterschieden:

Kosten für eine Mietwohnung

Hier können Kosten für die Miete und die Nebenkosten angesetzt werden, aber auch Kosten für einen Parkplatz, GEZ-Gebühren oder die Gartennutzung

Kosten für die Übernachtung in einem Hotel

Hier können Sie die reinen Kosten für die Übernachtung ansetzen. Das Frühstück muss separat herausgerechnet werden, ist die nicht der Fall, wird Ihre Verpflegungspauschale um 4,80 € gekürzt, sonst werden einfach die ausgewiesenen Kosten abgezogen.

Kosten für die Übernachtung in einer Eigentumswohnung

Hier können Sie die Abschreibung für das Gebäude ansetzen, das sind linear 2% pro Jahr. Aber auch die Finanzierungskosten, Renovierungskosten und die Zweitwohnsteuer.

In einer leeren Wohnung wohnt es sich nicht gut. Auch die Einrichtung für den Zweitwohnsitz ist als abziehbare Werbungskosten ansetzbar. Dazu zählen:

  • Möbel: Bett, Schrank, Tisch, Herd, Spüle, Kühlschrank, Vorhänge, Lampen
  • Hausrat: Geschirr, Töpfe und Pfannen, Kaffeemaschine und Staubsauger

Die Erstattung bei TV und Radio ist fraglich, dies ist von Finanzamt zu Finanzamt verschieden. Versuchen Sie es und bei einer Ablehnung kann dann mit der Notwendigkeit des Zugangs zu Nachrichten auch im Zweitwohnsitz argumentiert werden.

Eine weitere Neuerung, die sich bei doppelter Haushaltsführung 2014 geändert hat, ist, dass Sie monatlich maximal 1.000 Euro als Werbungskosten für den Zweitwohnsitz ansetzen können. Schöpfen Sie diesen Betrag in einem Monat nicht aus, kann der Restbetrag in anderen Monaten genutzt werden, vorausgesetzt die doppelte Haushaltsführung besteht weiterhin und es ist im gleichen Kalenderjahr.

Umzug zum Zweitwohnsitz auch von der Steuer absetzen

Als letzten Punkt erläutern wie, welche Kosten Sie vom Umzug zum zweiten Wohnsitz ansetzen können. Als abzugsfähige Werbungskosten gelten:

  • Kosten der Umzugsfirma
  • Alternativ eine Erstattung der Kosten bei einer Fahrt mit dem eigenen PKW
  • Kosten für einen Mietwagen
  • Kosten für die Lagerung von Möbeln
  • Kosten für Kartons und Verpackungsmaterial

Festpreis-Rechner

Steuererstattung sichern

299,95 € (Preis inkl. MwSt.)

 Ermitteln Sie hier unverbindlich die Kosten für Ihre Steuererklärung!

Mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten errechnen wir Ihnen die Kosten für die Erstellung Ihrer Steuererklärung, einfach und unverbindlich.

Wichtige Hinweise:

  • Bitte alle markierten (*) Pflichtfelder ausfüllen.
  • Bei Familienstand „verheiratet“ geben Sie bitte zunächst Ihre Einnahmen ein und dann am Ende des Formulars die Einnahmen des Ehegatten.
  • Bei einer freiwilligen Abgabe einer Steuererklärung werden wir Sie nach der Fertigstellung über das Ergebnis Ihrer Steuererklärung informieren und Ihre Einwilligung zur Übermittlung an das Finanzamt einholen.
 Bitte beachten Sie, dass der errechnete Festpreis sich auf die wahrheitsgemäßen Angaben zu Ihrem Einkommen berechnen. Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass Einkommensarten unvollständig angegeben, bzw. verschwiegen wurden, halten wir uns vor den Festpreis nachträglich zu ändern und neu in Rechnung zu stellen. 

 

 

PhDr. Martin Müller
 

PhDr. Martin Müller ist seit über 15 Jahren auf dem Gebiet der Steuerberatung unterwegs. Darüber hinaus hilft er Gründern mit professionellem Coaching ihren Traum von der erfolgreichen Selbständigkeit Wirklichkeit werden zu lassen.