• Home
  • Blog
  • Blog
  • Kilometerpauschale – Wie Sie das Finanzamt garantiert an Ihrer Tankrechnung beteiligen

Kilometerpauschale – Wie Sie das Finanzamt garantiert an Ihrer Tankrechnung beteiligen

KilometerpauschaleDas Pendeln zwischen zwei Wohnsitzen ist teuer und anstrengend. Aber mit der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie sie mit Kilometerpauschale und Kilometergeld viel Geld sparen können.

Bei den Fahrten zwischen Haupt- und Zweitwohnsitz wird zwischen verschiedenen Kosten unterschieden.

  • Die erste Fahrt zum Beginn der doppelten Haushaltsführung
  • Die letzte Fahrt am Ende der doppelten Haushaltsführung
  • Die allwöchentlichen Fahrten zum Hauptwohnsitz

Nutzen Sie den eigenen PKW um zu Beginn oder dem Ende des doppelten Haushaltsführung den Weg zurückzulegen, so können sie den tatsächlichen Kilometer-Kostensatz ansetzen, oder aber einfach eine Pauschale von 30 Cent pro tatsächlich gefahrenem Kilometer als Kilometerpauschale.

Das tatsächliche Kilometergeld errechnet sich nicht so leicht und steht daher kaum in einem Verhältnis zum Nutzen. Effektiver ist eine Kilometerpauschale von 30 Cent je Kilometer. Bei diesen Fahrten können auch Kosten für Parkplatzgebühren oder andere Nebenkosten eingereicht werden.

Anders ist es bei den wöchentlichen Fahrten nach Hause. Hier müssen Sie die Kilometerpauschale mit je 30 Cent ansetzen. Wichtig ist, dass sie den kürzesten Weg zwischen den Wohnsitzen zurücklegen. Es kann aber pro Woche nur eine Heimfahrt vom Finanzamt zurückerstattet werden.

Hat Ihnen Ihr Chef einen Dienstwagen zur Verfügung gestellt? Dann können Sie kein Kilometergeld als Werbungskosten beim Finanzamt einreichen.

Kombinieren Sie Mitfahrgelegenheit und Kilometergeld

Sie können natürlich auch eine Mitfahrgelegenheit nutzen, das ist umweltbewusst und kann auch als Werbungskosten angesetzt werden. Aber dabei geht es nicht um die gefahrenen Kilometer oder eine Kilometerpauschale. Es können nur die tatsächlich angefallenen Kosten genommen werden, zum Beispiel Ihre Kostenbeteiligung an der Fahrt. Dies gilt bei der ersten und letzten Fahrt zwischen Haupt- und Zweitwohnsitz. Bei den wöchentlichen Heimfahrten können Sie die Entfernungspauschale in Anspruch nehmen, egal ob Sie der Fahrer oder nur Mitfahrer sind.

Nutzen Sie für die erste und letzte Fahrt zwischen den Wohnorten öffentliche Verkehrsmittel, so können Sie die vollen Kosten der Fahrt als abziehbare Werbungskosten geltend machen. Nutzen Sie als Nachweis der Kosten einfach die Fahrkarten. Bei den wöchentlichen Fahrten wird zwischen Bus und Bahn und dem Flugzeug unterschieden. Bei Bus und Bahn können Sie die Kosten der Fahrkarte der Entfernungspauschale gegenüberstellen, die Höheren Kosten können Sie als Werbungskosten ansetzen, hier werden die Kosten der Fahrkarte statt der Kilometerpauschale genutzt. Fliegen Sie stattdessen wöchentlich nach Hause, so können Sie nur die tatsächlichen Kosten geltend machen, jedoch nicht die Entfernungspauschale nutzen.

Festpreis-Rechner

Steuererstattung sichern

299,95 € (Preis inkl. MwSt.)

 Ermitteln Sie hier unverbindlich die Kosten für Ihre Steuererklärung!

Mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten errechnen wir Ihnen die Kosten für die Erstellung Ihrer Steuererklärung, einfach und unverbindlich.

Wichtige Hinweise:

  • Bitte alle markierten (*) Pflichtfelder ausfüllen.
  • Bei Familienstand „verheiratet“ geben Sie bitte zunächst Ihre Einnahmen ein und dann am Ende des Formulars die Einnahmen des Ehegatten.
  • Bei einer freiwilligen Abgabe einer Steuererklärung werden wir Sie nach der Fertigstellung über das Ergebnis Ihrer Steuererklärung informieren und Ihre Einwilligung zur Übermittlung an das Finanzamt einholen.
 Bitte beachten Sie, dass der errechnete Festpreis sich auf die wahrheitsgemäßen Angaben zu Ihrem Einkommen berechnen. Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass Einkommensarten unvollständig angegeben, bzw. verschwiegen wurden, halten wir uns vor den Festpreis nachträglich zu ändern und neu in Rechnung zu stellen. 

 

 

PhDr. Martin Müller
 

PhDr. Martin Müller ist seit über 15 Jahren auf dem Gebiet der Steuerberatung unterwegs. Darüber hinaus hilft er Gründern mit professionellem Coaching ihren Traum von der erfolgreichen Selbständigkeit Wirklichkeit werden zu lassen.